Die Internationale Chorakademie Lübeck feierte am 18. Januar 2019 eine großen Erfolg mit dem hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Peter Eötvös. Die gemeinsame Aufführung des „Psalmus Hungaricus“ von Zoltán Kodály begeisterte Publikum und Kritik gleichermaßen. So war in der Frankfurter Rundschau nur allergrößtes Lob zu lesen:

„Zum Abschluss der „Psalmus Hungaricus“ von Zoltán Kodály. Ein Oratorium, das 1923 entstand und eine national-religiöse Bekenntnismusik erster Ordnung darstellt. Phänomenal waren die Sänger der Internationalen Chorakademie Lübeck, und Tenor István Kovacshazi verausgabte seine schöne Stimme vollkommen. Brausender Abschluss eines ungarischen Abends.“ [Bernhard Uske]